Ecco perché Bitcoin (BTC) non può sprofondare sotto gli 8.000 dollari come la metrica in linea mostra una maggiore forza nel suo percorso

Al momento della scrittura, Bitcoin (BTC) è in commercio a 9.481 dollari mentre è ancora prigioniera di una rete di indecisione.

La Bitcoin è scesa prima all’attività degli orsi quando il suo prezzo è sceso sotto i 9.000 dollari. L’ultima volta che lo ha registrato è stato nell’ultima parte di maggio, dopo il suo dimezzamento. Poi, la pressione di vendita della Bitcoin è stata ricondotta in parte alla capitolazione di Miner, i cui ricavi sono calati a causa del dimezzamento.

Il precedente crollo della Bitcoin Trader sotto i 9.000 dollari ha aumentato le speculazioni degli investitori, poiché il Crypto Fear and Greed Index indicava uno spostamento nella zona della „paura“.

Nonostante il criptomercato sia in preda al furore

Nonostante il criptomercato sia in preda al furore, il punto fondamentale è che il Bitcoin sta attualmente negoziando al di sopra di un livello di supporto chiave che potrebbe prevenire un ulteriore declino. Gli analisti presumono che se il Bitcoin viola questo livello di supporto chiave, l’impulso ribassista potrebbe trascinare il prezzo del BTC verso gli 8.000 dollari o probabilmente verso i 6.000 dollari.

In un raggio di positività, la gigantesca banca globale, JPMorgan Chase in una recente analisi ha fatto menzione della „forza“ di Bitcoin in mezzo alle enormi vendite sui mercati finanziari durante la carneficina di marzo, Bitcoin ha scambiato in media 9.500-9.800 dollari, riguadagnando il 140% dopo l’incidente di marzo. Il punto di vista della Banca ha sostenuto la convinzione che le valute crittografiche siano un pilastro finanziario.

Inoltre, dati recenti indicano che il numero di balene Bitcoin è in costante aumento, il che è una nota di positività intorno al patrimonio crittografico. Da antecedenti storici, un tasso di accumulazione progressiva potrebbe essere un catalizzatore per un’imminente corsa dei tori.

Al momento della scrittura

Al momento della scrittura, il Bitcoin (BTC) è scambiato a 9.481 dollari mentre è ancora intrappolato in una rete di indecisione. La chiarezza sulla prossima mossa di Bitcoin sarà chiarita quando si romperà al di sotto del livello di supporto di 9.000 dollari o al di sopra della resistenza di 10.500 dollari.

I dati in linea rivelano che il prezzo di BTC Price può affrontare un enorme ribaltamento in avanti come il numero di balene di BTC Shoot Up
Il modello di IntoTheBlock „In/Out of the Money Around Price“ (IOMAP) rivela che Bitcoin sta attualmente operando intorno ad una zona di forte resistenza che può prevenire qualsiasi movimento al rialzo.

Il modello IOMAP ha notato che l’intervallo tra i 9.460 e i 9.730 dollari costituisce una zona di resistenza critica, notando che qui intorno quasi 1,8 milioni di indirizzi hanno acquistato oltre 1,2 milioni di BTC che rappresentano un massiccio muro di fornitura.

Se i tori Bitcoin spingono il prezzo oltre questo livello di resistenza chiave, la BTC può ritestare i massimi di 10.500 dollari che ha fissato a metà febbraio o eventualmente fissare nuovi massimi annuali di 12.000 dollari. Anche se questo dipenderà in gran parte dalla resistenza del livello di supporto di 9.000 dollari dimostrato dalla sua capacità di resistere ad enormi pressioni di vendita in caso di un tale scenario.

Santiment ha recentemente indicato che le balene Bitcoin che si riferiscono al numero di indirizzi con milioni di dollari in BTC sono in costante aumento nonostante l’attività dei prezzi di BTC. Ha anche affermato che dall’inizio di giugno, gli indirizzi di BTC che detengono tra 100 e 10.000 BTC sono saltati, mentre il numero di nuove Bitcoin whales Bitcoin è salito a settantacinque.

Ciò può essere abbastanza significativo considerando l’enormità delle partecipazioni di BTC in questione, dato che un solo grande ordine potrebbe influenzare il prezzo di mercato.

Se il tasso di accumulazione delle Bitcoin whales ad ogni calo è sostenuto, i tori di BTC possono riprendere un trend di rialzo per l’asset cripto.

Monetary issue in Argentina is the largest in the last 30 years

In a complicated economic context, Argentina has registered the highest amount of monetary issue in the last 30 years. This was stated in an article by Infobae Económico, signed by Matías Barbería.

According to that article, the causes of this gigantic fiat money issue are: „The fall in revenues, the lack of access to the debt market and the increase in spending that became necessary to face the economic impact of the COVID-19 coronavirus pandemic“. According to the publication, accumulated data from the year to date show that for every new Argentine peso in deficit, the Central Bank issues a new peso to finance the Treasury.

Argentina: Financial Information Unit wants to tighten controls on transactions with crypto-currencies

On the other hand, Barbería quoted a report by the Argentine Institute of Fiscal Analysis (IARAF) signed by Nadín Argañaraz and Bruno Panighel, where they pointed out:

„As of March 2020, isolation generated a rapid fall in economic activity that had two key effects on public finances. Firstly, the need to increase social and health spending to support a large portion of the population without its own income, and secondly, a large decline in revenue tied to the level of activity and dependent on the collection of consumption taxes“.

Restrictions on dollar purchases in Argentina tighten even more

In addition, Barbería pointed out that so far this year the Central Bank of Argentina (BCRA) has issued more than one billion pesos to finance the public sector. „Of course, this is a historical nominal record Bitcoin Evolution, but in countries with more than 50 points of annual inflation and more than a decade of high inflation, nominal records say little. The figures are constantly breaking records,“ said Barbería. Still, he acknowledged that this year’s monetary expansion is unusual.

Argañaraz and Panighel made a comparison with annual GDP to get a better perspective of the scenario. And, they found that it is the most important monetary expansion of the last 3 decades. They specified the following: „In the period up to May 2020, the BCRA distributed a total of 740 billion in profits and a total of 312 billion in temporary advances. These two components constitute what is called direct assistance from the Central Bank to the Treasury and represent an unsupported (spurious) monetary issue. The 1,052 billion in direct assistance from the BCRA implies an issue of 3.5% of the estimated GDP for 2020, making it the highest figure in the last 30 years“.

NGO Bitcoin Argentina will provide a course on legal and tax aspects of cryptomonies and blockchain

Kryptom currencies as an option to weight devaluation
Kryptom currencies could be an option in the face of a possible devaluation of some fiat currencies. This was recently reported by Cointelegraph en Español, based on an article by Ámbito, published last May 22nd. And because of the situation in Argentina, this could also be an alternative for the citizens of that country.

Ámbito’s publication explained that multilateral organizations such as the International Monetary Fund, the World Bank and dozens of central banks around the world have made it clear that the coming economic crisis is important. „So far, a 3% decline in the global economy is expected,“ the article noted.

3 Gründe, warum der Bitcoin-Preis abstürzen könnte, wenn der US-Aktienmarkt zusammenbricht

Experten des Finanzmarkts und der Kryptoindustrie rechnen kurzfristig mit einer großen Börsenkorrektur. Angesichts der hohen Korrelation von Bitcoin (BTC) mit Aktien, die in den letzten drei Monaten beobachtet wurde, besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin diesem Beispiel folgen könnte.

Experten rechnen in naher Zukunft mit einem Börsencrash. Bitcoin könnte dem aufgrund von drei Hauptfaktoren folgen.

Der Aktienmarkt der Vereinigten Staaten hat eine extreme Volatilität erfahren, nachdem der Dow Jones Industrial Average am 11. Juni um etwa 7 % gefallen war, angeführt von zweistelligen Kursverlusten bei den Aktien von Fluggesellschaften. Das Zusammentreffen dreier Faktoren scheint eine beträchtliche Volatilität auf dem Aktienmarkt auszulösen: die Unsicherheit im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, der Übergang von Institutionen zu Bargeld und Anleihen gegenüber Aktien und die großen geopolitischen Risiken.

Yoni Assia, die CEO von eToro – einem Multi-Asset-Brokerage-Giganten, der den kryptischen Währungshandel erleichtert – warnte davor, dass es bald zu einem Börsencrash kommen könnte:

„Bald wird es einen Crash geben (auf dem Aktienmarkt), in den nächsten 3 Wochen wird jemand, der nicht sicher ist, wer seine Position verkaufen/verkaufen und die Märkte zum Einsturz bringen wird. Käufer aufgepasst. Caveat emptor“.

Der Hauptgrund dafür, dass Assia einen Einbruch der Aktienmärkte vorhersieht, liegt darin, dass die Privatanleger die Aktienmarktrallye seit März hauptsächlich angetrieben haben. Er betonte, wenn Kleinanleger hinter einer Rallye stehen, führe dies tendenziell zu einer steilen Korrektur. Der Trend ist ähnlich wie damals, als der Preis von Bitcoin Gemini im Juni 2019 14.000 $ erreichte und nur drei Monate später auf 7.500 $ fiel und damit einen Rückgang von 46 % verzeichnete.

Assia sagte, dass, obwohl die Zentralbanken mehr Geld drucken, „wir eine Korrektur [sehen] werden, da diese Rallye anscheinend durch Spekulationen von Privatanlegern angeheizt wird. Historisch gesehen enden diese Rallyes mit einer Korrektur“. Im Gespräch mit Cointelegraph sagte Mati Greenspan, ein Mitbegründer von Quantum Economics:

„Ich stimme mit seiner [Assias] Einschätzung überein, dass die Aktienrallye vom Einzelhandel getrieben wird und daher wahrscheinlich zu einem bitteren Ende kommen wird. Seit Montag war ich an der Börse knapp bei Kasse. Das Komische ist, dass sich die Korrelation zwischen den Aktien und Bitcoin erst in letzter Zeit verstärkt hat, und das scheint darauf hinzudeuten, dass Bitcoin von Institutionen getrieben wird.

Wenn die Aktien weiterhin unter die Schlüsselniveaus fallen, könnte auch der Preis von Bitcoin einen Abwärtstrend erfahren, basierend auf seiner Reaktion auf den abrupten Einbruch des US-Aktienmarktes. Nachdem der Aktienmarkt am Donnerstag um 7 % gefallen war, stürzte der Kurs von Bitcoin um 9 % ab, was darauf hindeutet, dass die Schwäche der Aktien die Stimmung in Bezug auf andere risikobehaftete Anlagen wie Kryptowährungen beeinflussen kann.

Nachlassender Appetit auf risikoreiche Anlagen

Wells Fargos Leiter der Kreditstrategie, Winifred Cisar Stieglitz, erklärte auf Bloomberg Real Yield, dass die Anleger über einen beträchtlichen Bargeldberg verfügen. Doch statt Aktien, sagte sie, bevorzugen die Anleger Anleihen mit Investment-Grade-Rating oder niedrigem Risiko. Institutionelle Investoren und vermögende Anleger sehen zu viele Risiken auf dem globalen Aktienmarkt, um große Positionen auf Aktien aufzubauen.

Abgesehen von bestehenden Investoren auf dem Kryptowährungsmarkt und Einzelhändlern kam die Nachfrage nach Bitcoin in den letzten Monaten aus zwei Quellen: Institutionen über den Grayscale Bitcoin Trust und chinesische Investoren über den US-Dollar-unterstützten Stablecoin Tether (USDT). Das Forschungsunternehmen Diar berichtete im Juni 2019, dass 62% der On-Chain-Tether-Aktivitäten von chinesischen Investoren stammten.

Damit der BTC-Preis in naher Zukunft mit 9.100 $ über einer wichtigen Unterstützungsebene bleibt und auf frühere Höchststände von 14.000 $ und 20.000 $ ausgerichtet werden kann, muss Bitcoin eine beständige Nachfrage von Institutionen und Investoren in China verzeichnen. Wenn der Kapitalzufluss in Bitcoin zurückgeht und Händler auf dem Kryptowährungsmarkt zunehmend dazu übergehen, ihre Vermögenswerte über Tether abzusichern, dann könnte die Wahrscheinlichkeit steigen, dass BTC dem Trend des Aktienmarktes folgt.

Mit der Unsicherheit bei Aktien verlassen Milliardäre risikobehaftete Vermögenswerte

Wall-Street-Barone und -Milliardäre wie Mark Cuban, Paul Tudor Jones und Warren Buffett haben betont, dass sie es auf kurze Sicht vorziehen, ihre Hedge-Positionen und Barreserven zu stärken, anstatt an die Börse zu gehen. Am 14. Mai sagte Cuban in der CNBC-Schlussglocke:

„Ich denke, es ist fast unmöglich vorherzusagen, woher die Verbraucher- und Unternehmensnachfrage kommen wird. Und deshalb ist es schwierig, eine Bewertung für Unternehmen zu erstellen“.

Hochkarätige Investoren prognostizieren jedoch nicht unbedingt einen großen Abwärtstrend am US-Aktienmarkt. Aufgrund der Datenlage tun sie sich aufgrund der Folgen der Coronavirus-Pandemie lediglich schwer, eine Bewertung für Großunternehmen zu erstellen.

Der Internationale Währungsfonds hat ein ähnliches Problem aufgeworfen, als er davor warnte, dass die Pandemie die Wirtschaftsdaten verzerren und es den Zentralbanken und Investoren schwer machen könnte, sie zu bewerten. In einem Blog-Beitrag sagte der IWF, dass die Pandemie zu einer Verzerrung der Wirtschaftsdaten führen könnte:

„Genaue und zeitnahe Wirtschaftsdaten sind für die Unterrichtung politischer Entscheidungen von entscheidender Bedeutung, insbesondere während einer Krise. Aber die COVID-19-Pandemie hat die Produktion vieler wichtiger Statistiken gestört“, so der IWF in einem Blog-Beitrag.

In einer Zeit, in der es für politische Entscheidungsträger und Großbanken schwierig ist, Wirtschaftsdaten richtig zu verdauen, ist es sowohl für private als auch institutionelle Anleger nahezu unmöglich, die Dynamik des Marktes vollständig zu verstehen. Aus diesem Grund haben vermögende Anleger den Aktienmarkt gemieden. Wenn sie Bitcoin auch als einen risikobehafteten Vermögenswert wahrnehmen, könnte die Wahrscheinlichkeit eines rückläufigen institutionellen Zuflusses in Kryptowährungen steigen.

Der Schritt der Federal Reserve und anderer großer Zentralbanken einschließlich der Europäischen Zentralbank, ihre jeweiligen Volkswirtschaften aggressiv zu stimulieren, deutet auf eine weitere Schwäche der Weltwirtschaft hin, die sich auf die Nachfrage nach risikoreichen Vermögenswerten auswirken könnte.

EU-Kommissar Paolo Gentilon sagte, er erwarte nicht, dass Länder ihr Veto gegen ein riesiges Stimulierungsgeschäft einlegen, was darauf hindeutet, dass die Länder den schweren Abwärtstrend der Weltwirtschaft anerkennen.

Die Regierung des US-Präsidenten Donald Trump plant Berichten zufolge eine zweite Runde von Stimulierungsmaßnahmen, da sie davon ausgeht, dass die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sowohl die Aktien- als auch die Arbeitsmärkte schwer belasten werden.

Die schwache technische Struktur von Bitcoin

Bitcoin befindet sich an einem Punkt, an dem ein weiterer Abwärtstrend darauf hindeuten würde, dass eine starke Korrektur in den kommenden Monaten unvermeidlich ist. sagte der Cryptocurrency-Händler Satoshi Flipper:

„Kritischer Moment hier für BTC-Bullen… verlieren dieses Niveau und die nächsten 6 Monate werden schmerzhaft sein. OR Flip 10,4k und ATH bis zum Jahresende“.

Führende Krypto-Händler befürchten, dass Bitcoin aufgrund der historischen Bedeutung des Preisniveaus von $10.500 für einen tiefen Rückzug anfällig ist. Jedes Mal, wenn die BTC seit dem dritten Quartal 2019 nahe daran war, darüber zu steigen, hat sie sich auf unter 7.000 $ zurückgezogen.

Arcane Research bemerkte in seinem wöchentlichen Update für Kunden, dass der Krypto-Markt dazu neigt, parallel zum Aktienmarkt zu fallen. Die Forscher wiesen darauf hin, dass der Preis von Bitcoin mit der Volatilität zu kämpfen habe, bis sich die Aktien bewegten. Daher erhöht die schwache technische Struktur von Bitcoin in Verbindung mit der Tendenz, einen starken Rückgang zu erleben, wenn sich die Aktien zurückziehen, die Wahrscheinlichkeit einer anhaltenden Korrektur in der nahen Zukunft:

„Eine Woche seitwärts gerichteter Kursbewegungen kehrte sich gestern nach unten um, als die globalen Märkte den Krypto-Markt nach unten zogen. […] Während die Korrelation zwischen Aktien und Krypto in letzter Zeit abnimmt, können wir die deutlichen Ähnlichkeiten von gestern nicht leugnen.

Das Forschungsunternehmen betonte auch, dass „die Unsicherheit auf allen Märkten wieder da ist“, da der Angst- und Gier-Index nach dem Rückzug der Aktienmärkte am 11. Juni wieder in die Angstzone zurückfiel. Alle Vermögenswerte und Wertaufbewahrungen einschließlich Aktien, Gold und Kryptowährungen fielen, möglicherweise ausgelöst durch einen Ausverkauf institutioneller Anleger, die die rekordverdächtig hohe Nachfrage von Einzelhandelsplattformen wie Robinhood und Charles Schwab ausnutzten.

Ein Viertel der großen institutionellen Investoren halten Bitcoin

Bullenhafter Aufschwung: Ein Viertel der großen institutionellen Investoren halten Bitcoin in ihrem Portfolio

Anfang Mai wurde die Bitcoin halbiert, die dritte in der Geschichte des Netzwerks. Das bedeutet, dass die Abbauvergütung von 12,5 BTC auf 6,25 BTC reduziert wurde. Infolgedessen werden nun täglich weniger Bitmünzen produziert, die nicht ausreichen, um die Nachfrage zu befriedigen.

Zustrom von institutionellen Anlegern bei The News Spy

Zum Glück für Bitcoin-Enthusiasten steigt die Nachfrage nach der wertvollsten Kryptowährung der Welt in rasantem Tempo. Was jedoch noch interessanter ist, ist die Tatsache, dass es einen kolossalen Zustrom von institutionellen Anlegern bei The News Spy gegeben hat. Eine kürzlich von Fidelity Investments durchgeführte Umfrage ergab, dass 80 % der großen institutionellen Anleger in Europa und den USA die Kryptowährung attraktiv finden, wobei ein Viertel dieser Anleger bereits Bitcoin besitzt.

Europa kommt der Kryptowährung besser entgegen als die USA

Fidelity Investments hat heute die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, an der fast 800 institutionelle Anleger in den Vereinigten Staaten und Europa teilgenommen haben und deren Ziel es war, das institutionelle Interesse an digitalen Vermögenswerten zu entschlüsseln. Die Studie wurde im Zeitraum zwischen November 2019 und Anfang März, kurz vor dem marktweiten Blutbad, durchgeführt.

Von den 774 befragten Personen sind 36% (oder ein Drittel) in Krypto oder Derivate investiert, während etwa zwei Drittel der Befragten der Meinung sind, dass Krypto-Währungen einen Platz in ihren Portfolios haben sollten.

Das Fehlen eines klaren Regulierungsrahmens in den Vereinigten Staaten und die hohe Preisvolatilität belasten institutionelle Anleger stark. Die Umfrage stellte fest, dass „nur“ 27% der Befragten in den Vereinigten Staaten digitale Vermögenswerte besitzen.

Im Gegensatz dazu sind in Europa bereits 45% der institutionellen Anleger – zu denen vermögende Privatpersonen, Family Offices, Finanzberater und traditionelle Risikofonds gehören – in digitale Vermögenswerte laut The News Spy investiert.

Tom Jessop, der Präsident von Fidelity Investments, äußerte sich zu dieser Diskrepanz zwischen den Vereinigten Staaten und Europa:

„Europa ist vielleicht eher unterstützend und entgegenkommend. Das könnte genau das sein, was derzeit in Europa vor sich geht, denn in vielen Ländern gibt es negative Zinssätze. Bitcoin könnte attraktiver aussehen, weil es andere Vermögenswerte gibt, die keinen Ertrag abwerfen“.

Es ist jedoch anzumerken, dass dies im Vergleich zum letzten Jahr ein deutlicher Anstieg ist. Fidelity befragte 2019 441 institutionelle Akteure in den Vereinigten Staaten und nur 22% bestätigten den Besitz von Kryptowährungen.
Institutionen schaufeln Bitcoin und Ethereum

Die Fidelity-Umfrage ergab auch die Krypto-Währung, die von den institutionellen Anlegern, die in Krypto investieren, am meisten bevorzugt wird: Bitcoin (BTC). Mehr als ein Viertel der Befragten gab an, dass sie BTC besitzen, während 11% angaben, dass sie Ethereum (ETH) in ihren Portfolios halten.

Darüber hinaus antworteten 60% der Befragten, dass sie Krypto direkt kaufen, anstatt Zwischenhändler oder Verwahrer einzusetzen. Darüber hinaus nannten die Befragten sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Europa eine Reihe von Merkmalen der Kryptowährung, die sie zu den Vermögenswerten hingezogen haben, darunter die Nicht-Korrelation zu anderen Anlageklassen, ein hohes Aufwärtspotenzial, das frei von staatlichen Eingriffen ist, und die Tatsache, dass es sich um eine innovative Technologie handelt.

JP Morgan sucht einen weiteren Experten für Kryptowährung

JP Morgan hat eine neue Stelle eröffnet, um einen Experten für Kryptowährung und Blockchain einzustellen.

Insbesondere wird diese Rolle auf der Website des amerikanischen multinationalen Unternehmens als „Technical Blockchain Product Manager VP“ bezeichnet

Diese Stelle scheint seit fast einem Jahr offen zu sein und wurde erst gestern erneut vorgeschlagen, offensichtlich aufgrund des Mangels an interessanten Bewerbungen. Diese Rolle ist hier online ein Teil des Ausbaus des Blockchain Center of Excellence von JP Morgan. Dies ist der Zweig der Big Four, der die Aufgabe hat, alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Blockchain und den verteilten Ledgern zu verwalten und zu organisieren.

Bewerber müssen über mehr als 3 Jahre Programmiererfahrung verfügen. wissen, wie man JavaScript, Go, C ++, Rust, Java und andere Sprachen verwendet; wissen, wie man Linux und Ubuntu benutzt; Erfahrung mit kryptografischen Protokollen haben; kennen die Cloud-Systeme von Amazon, Google oder Microsoft und vieles mehr.

Gibt es bei Bitcoin Trader eine Reform?

JP Morgan und Kryptowährungen

Im Jahr 2017 sagte Jamie Dimon, CEO von JP Morgan, er würde alle seine Händler entlassen, die Bitcoin besitzen. Kurz darauf beschlossen die Big Four, an ihrer eigenen digitalen Währung namens JPM Coin zu arbeiten , ohne von der Verwendung von Bitcoin abzuraten.

Adam Pokornicky, Chief Operating Officer von Digital Asset Investment Management (DAIM), einem auf digitale Assets spezialisierten Anlageberater, behauptete vor einiger Zeit, sein Unternehmen habe aufgrund der Beteiligung der Bank an JPM Coin einen potenziellen Kunden verloren. Über diese potenzielle „Kryptowährung“ ist wenig bekannt, und es ist noch unklar, wann JP Morgan sie einsetzen wird.

Kürzlich gab es auch die Nachricht, dass JP Morgan Chase plant, die Quorum- Blockchain zu verwenden und sie zusammen mit dem ConsenSys- Startup, einem starken Unterstützer von Ethereum, zu integrieren und zu verbessern .

Unter anderem suchte das multinationale Unternehmen nach einer Lösung, um die Privatsphäre von Blockchain-Transaktionen mit genau Ethereum zu verbessern , da Quorum tatsächlich auf dieser Technologie basiert.

Bitcoin ist seit über 95% seiner Existenz profitabel

Der Bitcoin-Preis versuchte erneut, über 10.000 US-Dollar zu brechen, schaffte es jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht, die Schlüsselebene erneut zu erreichen. Aber der jüngste Schub hat Bitcoin für die meisten Investoren des Krypto-Assets wieder rentabel gemacht.

Tatsächlich war die erste Kryptowährung über 95% ihrer Existenz profitabel, was bedeutet, dass im Grunde jeder, der BTC im Laufe seiner Geschichte gekauft hat, Gewinn erzielt.

Bitcoin-Preisaktion bringt Investoren in über 95% der Fälle Rentabilität

Der Bitcoin-Preis hat gerade zum zehnten Mal wieder 10.000 US-Dollar in Angriff genommen, seit er Anfang 2018 zum ersten Mal darunter gefallen ist. Die allererste Bitcoin Profit Kryptowährung hat mehrere Versuche unternommen, das Schlüsselniveau zu brechen und zu halten, kann es aber bisher nicht schaffen geschehen.

Wenn der Bitcoin-Preis jedoch das nächste Mal über 10.000 USD liegt, ist dies möglicherweise das letzte Mal, dass der Vermögenswert unter fünfstelligen Preisen gehandelt wird.

Und sobald dieses Niveau wieder erreicht ist, werden die wenigen verbleibenden Investoren, die dort oben gekauft haben und seit fast zwei Jahren einen Verlust halten, endlich eingeholt.

Gibt es bei Bitcoin Trader eine Reform?

Derzeit ist Bitcoin seit über 95% seines Bestehens profitabel

Die nach Marktkapitalisierung führende Kryptowährung gibt es erst seit 11 Jahren, und da sie praktisch wertlos geboren wurde, wird sie für den größten Teil ihrer Geschichte nur wirklich als positiv angesehen.

Das einzige Mal, dass Bitcoin-Investitionen derzeit unrentabel waren, war für einen kurzen Zeitraum Ende 2017 und Anfang 2018, dann wieder Mitte 2019. Der Kauf von Bitcoin zu einem anderen Zeitpunkt hat zu einer Art Gewinn und für die meisten zu extremem Wohlstand geführt.

Die andere Seite der Münze: Altcoins unrentabel für bis zu zwei Drittel der Existenz
Auf der anderen Seite der Medaille läuft es für den Kryptowährungsmarkt nicht so gut. Als die Crypto-Hype-Blase platzte, fiel der Bitcoin-Preis, aber Altcoins wurden um bis zu 99% ihrer Werte vernichtet.

Einige Altmünzen, die während der Raserei geboren wurden, haben nur sehr wenige Tage Rentabilität gesehen.

Nehmen Sie zum Beispiel Bitcoin Cash. Die harte Gabel und das Versprechen von Gratismünzen sind Teil dessen, was Bitcoin 2017 auf sein Allzeithoch gebracht hat.

Reform bei Bitcoin Trader des Finanzsystems

Reform des Finanzsystems mit Nuo Network

Eines der Hauptthemen des Jahres 2019 in der Kryptosphäre war DeFi, die dezentrale Finanzierung. Überwiegend auf Ethereum aufbauend, zielen Finanzprotokolle darauf ab, die Art und Weise zu ändern, wie Menschen Geschäfte tätigen und ihr Geld mit einem Bitcoin Trader zu sparen, indem sie es ihnen ermöglichen, dies auf eine genehmigungslose, überbesicherte Weise zu tun. Gemäß dem Financial Express plant Nuo die Gründung einer Neobank namens Juno im Jahr 2020,.

Gibt es bei Bitcoin Trader eine Reform?

Entschlüsselung der Notwendigkeit eines neuen Kreditsystems

Viele von denen, die wirklich eine kleine finanzielle Rettungsleine brauchen, um wieder auf Kurs zu kommen, stecken in der Kreditfalle fest, die das globale Finanzsystem geschaffen hat. Die Kreditvergabe über Banken oder andere Finanzinstitute ist ein bürokratischer und zeitintensiver Prozess.

Kreditplattformen wie Nuo, Compound und dYdX haben das Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie Menschen in der heutigen Zeit sparen. Mit Nuo könnte man Geld ausleihen und ein De-facto-Sparkonto mit Stallmünzen anstelle von Fiat-Geld eröffnen. Die Tarife sind derzeit attraktiv für Einwohner sowohl der entwickelten Länder als auch der Schwellenländer.

Varun Deshpande, CEO von Nuo, sagt, dass ein Großteil ihrer Kreditvergabe aus der westlichen Welt kommt, da die Banken im Vergleich zum offenen Finanzstapel von Ethereum unglaublich niedrige Zinssätze haben. Aber in Wirklichkeit könnten selbst Bewohner von Schwellenländern ihre Ersparnisse erhöhen, wenn sie das Gleiche tun. Erstens, indem man DAI anstelle von indischen Rupien hält, könnte man Wertverluste aufgrund von Rupienabschreibungen eliminieren. Und dann mit Zinssätzen im Bereich von 2-6 Prozent, verdienen Sie noch mehr auf diese digitalen Dollar.

Wettbewerb im Bereich Open Finance

Mit der wöchentlichen Einführung neuer Protokolle nimmt der Wettbewerb in der offenen Finanzwelt bei Bitcoin Trader zu, wobei der Schwerpunkt auf vertrauenswürdigen Börsen und Kreditvergabeprotokollen liegt.

Die geplante Online-Banking-Initiative von Nuo, Juno, wird Nutzern aus der ganzen Welt die Möglichkeit bieten, 5,5 Prozent jährliche Einlagenrendite zu erzielen; und im Gegensatz zu traditionellen Banken gibt es keine Sperrfristen, versteckte Gebühren oder andere fragwürdige Geschäfte. Was du siehst, ist das, was du bekommst.

Permissionless Finance hat noch einen langen Weg vor sich, aber der aktuelle Trend scheint darauf gerichtet zu sein, die Art und Weise zu ändern, wie Menschen Geld sparen. Während Kreditnehmer versiertere Händler zu sein scheinen, die nach einer genehmigungsfreien Margenfinanzierung suchen, bestehen Kreditgeber meist aus regelmäßigen Nutzern, die versuchen, sich durch diesen komplexen Raum zu navigieren.

Analysten streiten sich über die Bitcoin Revolution: BTC auf $7.000 oder $17.000?

Heute hat Bitcoin das erlebt, was einige als „Crash“ bezeichnen, und ist über Nacht um etwa 20% von einem Höchststand von 13,9K $ auf 11,2k $ gefallen. In den meisten Fällen sind die Analysten gespalten, wobei die eine Hälfte glaubt, dass die Korrektur bis auf $8.000 fallen könnte, und einige behaupten, dass Bitcoin genügend Unterstützung hat, um seinen Aufwärtstrend fortzusetzen…..

Im Moment verursacht die Bitcoin Revolution einen Preis von $11.857 und zitiert einen 24-Stunden-Verlust von rund 8%

Unsere ersten Analysten, die als Krypto-Michael bekannt sind, geben die weit verbreitete Annahme weiter, dass die Bitcoin Revolution einer ähnlichen Preisaktion wie 2015/2016 folgt, einer Zeit, in der innerhalb von der Bitcoin Revolution ein ähnliches Ausmaß an Parabelbildung gezeigt wurde.

Basierend auf der Annahme is, schlägt der Bitcoin Revolution Analyst vor, dass BTC in den kommenden Monaten folgende Linie einschlagen wird: eine neue Basis für Bitcoin Revolution und eine anschließende Akkumulation, die zu einer Art Altsaison führen wird.

Der Analyst behauptete auch, dass die Welle BTC bis auf einen Tiefpunkt von 7.000 $ führen könnte

Hinter diesem Prinzip steht hier noch immer, denn es ist ganz identisch mit 2015/2016 + parabolische Bewegung wieder zurück.

Der nächste Analyst – Willy Woo – ein prominenter Kryptoökonom, notierte ähnlich diese vergangene Preisentwicklung und deutete darauf hin, dass die Korrelation zwischen 2014 – 2017 nicht aufrechterhalten werden kann, da Bitcoin unter anderem „überlastet mit Angst“ war. Stattdessen verweist der Analyst auf den Zyklus 2011-2013 als einen klareren Vergleich:

Die Bestie ist zurück. Erinnern Sie sich an die BTC 2011-2013? BTC 2018-2021 wird dem näher kommen. Modellieren Sie BTC 2014-2017 nicht, wenn es vor Angst überlastet war, es musste mit einer Entgiftung von 1/8 aller gestohlenen Münzen, WillyBot-Pumpe, endlosen Skalierungskriegen und unbekannter regulatorischer Behandlung rechnen.

Analysten streiten sich über Bitcoin

Bitcoin ist tatsächlich um 9.000 Dollar in den letzten drei Monaten gestiegen

Der Analyst erklärte, dass Bitcoin diese Aufwärtsentwicklung nicht unbedingt fortsetzen wird, trotz der Korrelation mit früheren Handlungen, und fügte hinzu, dass eine Rückverfolgung den logischsten Weg für BTC wetten würde:

Das heißt nicht, dass BTC diese Entwicklung fortsetzen wird. Er ist überhitzt. Retrace und Konsolidierung ist der logischste Weg in naher Zukunft. Ich male nur das langfristige Makrobild.

Benjamin stumpft ab, wenn er eine hartnäckigere optimistische Einstellung einnimmt. Der Analyst deutet darauf hin, dass Bitcoin einen Schritt auf 17.000 $ machen könnte, wenn die Unterstützung um das Fibonacci-Retracement-Level von 0,382 herum erfolgt, was ungefähr 11.2.000 $ ausmacht.